Vereinbarkeit Familie und Beruf

MitarbeiterInnen sind Ihr wertvollstes Kapital! Finanzielle Anreizsysteme sind für Menschen mit Betreuungspflichten nicht wirklich relevant! Motivation und niedrige Fluktuation erreichen Sie durch Zufriedenheit, die sich einstellt, wenn alle Anforderungen bewältigbar sind. Arbeitsqualität fördern Sie durch entsprechende Weiterbildung und Gestaltungsfreiraum innerhalb der im Unternehmen möglichen Gegebenheiten, emotionale Zufriedenheit fördern Sie sehr stark durch gute Vereinbarkeit von Betreuungspflichten und Beruf.

Was ich Ihnen anbiete:

  1. Beratung/Konfliktcoaching bei gewünschten Auszeiten (Bildungskarenz) aber auch bei Wiedereintritt (Elternteilzeit)
  2. Einführung eines aktiven Karenz- und Karrieremanagements
  3. Ausloten von Förderungsmöglchkeiten für Ihre spezifische Situation

Was haben Sie/die Firma davon?

  • niedrigere Kosten für Fehlzeiten, betreuungsbedingte Ausfälle/Fehlzeiten
  • Senkung der Überbrückungskosten während Karenz-/Ausfallszeiten
  • niedrigere Wiedereingliederungskosten durch gelungene Bindung der MitarbeiterInnen trotz Karenz
  • Weniger Rekrutierungsausgaben (Fluktuationskosten bis zu 6 Monatsgehältern!)
  • Motivationssteigerung durch Arbeitszufriedenheit und Stolz auf das eigene Unternehmen (Identifikation)
  • niedrigere Krankenstandsrate und BurnOut-Rate durch Vorbeugen psychischer und physischer Überlastung
  • Verbesserung des Unternehmens-Images!

 

Andreas Baierl ▪ Olaf Kapella
Trend zur Teilzeit
Working Paper Nr. 81 / 2014 (pdf, 2,5 MB)
Österreichisches Institut für Familienforschung
an der Universität Wien


 



© 2018 - Mag. Gerda Ruppi-Lang - Kontakt/Impressum